Aktuelle Ausschreibungen & Stellenangebote

Interessenbekundungsverfahren

Die Stadt Bad Freienwalde (Oder) beabsichtig zur Verbesserung der touristischen Infrastruktur ein ca.

16 km langes Teilstück des Oderlandweges zum "Märkischen Bergwanderpark" zu qualifizieren. Gemäß

§ 7 Absatz 2 Satz 2 Bundeshaushaltsverordnung (BHO) gibt die Stadt Bad Freienwalde (Oder) hiermit Interessenten zum Bau der Objekte mit Übernahme der Bau- und Folgekosten Gelegenheit, ihr Interessen am Betreiben des Märkischen Bergwanderparks zu bekunden.

Die zur Nutzung erforderlichen Grundstücke befinden sich, bis auf Objekt c  (Einrichtung einer Kneippanwendungsmöglichkeit an der Quelle Malche), im Eigentum der Stadt Bad Freienwalde (Oder). Der Interessent bietet  mit seiner Interessenbekundung einen angemessenen Miet-/Pachtzins an.

Die Betreibung des Märkischen-Bergwanderparks soll sich mindestens auf einen Zeitraum von

 15 Jahren

erstrecken.

Folgende Kriterien für eine Entscheidung im Interessenbekundungsverfahren sind Maßgeblich:

Die Interessenten haben mit ihrer Interessenbekundungserklärung (Anlage 1) eine Eigenerklärung zur Eignung (Anlage 2) vollständig ausgefüllt, rechtsverbindlich zu unterschreiben und per Post einzureichen.

Mit der Interessenbekundungserklärung haben die Interessenten die konkrete Art und Umsetzung der Aufgabenerfüllung und ein Finanzierungs- und Betreibungskonzept, insbesondere im Hinblick auf die Investitions- und Betriebskosten über die Laufzeit von 15 Jahren (unter Berücksichtigung des vorgeschlagenen, angemessenen Miet-/Pachtzins), darzulegen, zu dem sie bereit und in der Lage wären, die Aufgabe zu erfüllen.

Wir bitten um folgende Unterlagen Ihrer Interessenbekundung:

- vollständig ausgefüllte und unterschriebene Interessenbekundungserklärung (Anlage 1)
- Anlage 2 "Eigenerklärung zur Eignung"
- Finanzierungs- und Betreibungskonzept
- Information zum Unternehmen unter Benennung von Ansprechpartnern und Angaben zur Gesellschaftsform
-drei adäquate Referenzobjekte

Zusammenfassung der Objekte:

a)               Beschilderung des Märkischen Bergwanderparks als besonderes Teilstück des Oderlandweges mit Orts- und Höhenangaben

b)               Abschnitt zwischen Falkenberg und Kreuzung zum Bismarckturm

·         Sicherung an einem steilen Anstieg durch „Seilgeländer“

·         Errichtung einer Schutzhütte

c)               Kreuzung Bismarckturm

Malche (Parkplatz besser als B 167 als Ausgangspunkt zum Bismarckturm)

·    Einrichtung einer Kneippanwendungsmöglichkeit an der Quelle Malche

·         Hinweisschild auf die Burg Malchow am Bismarckturm

d)               Gipfel „Watzmann“

·         Aufstellung eines „Gipfelkreuzes“

e)               Zuwegung Weinbergstraße zur Ruine

·         Herstellung einer begehbaren Zuwegung, teilweise als Treppe

f)               Kurfürstenquelle

·         Einrichtung einer Kneippanwendungsmöglichkeit an der Quelle

·         Anlegen eines Trimmbereiches

·  Anlegen einer eiszeitlichen, geologischen Schaustelle mit unterschiedlichen Gesteinsarten (Eiszeitstraße, Steine teilweise angeschliffen…)

g)               Kapelle

·         Herstellung einer begehbaren Zuwegung, teilweise als Treppe

h)               Aussichtsturm

·         Herstellung einer begehbaren Zuwegung, teilweise als Treppe

Die Objekte sind durch den Interessenten zu finanzieren, zu betreiben und zu vermarkten.

Unterlagen zu den Objekten können bis zum 12.04.2016 - 13.00 Uhr, jeweils dienstags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr und donnerstags von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr eingesehen werden bei:

                                               Stadt Bad Freienwalde (Oder)
Bau- und Ordnungsamt
Zimmer 210 - Herr Texdorf oder Herr von Allmen
Karl - Marx - Str.1
16259 Bad Freienwalde (Oder)

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich hierbei nicht um die Vergabe eines öffentlichen Auftrages handelt und die Interessenten nicht an ihre Interessenbekundungen gebunden sind.

Für die Abgabe der Interessenbekundung wird eine Frist von einem Monat gewährt. Die Frist endet am 12.04.2016 um 13.00 Uhr.

Interessebekundungen sind schriftlich einzureichen bei:

Stadt Bad Freienwalde (Oder)
Bau- und Ordnungsamt
Karl - Marx - Str.1
16259 Bad Freienwalde (Oder)

Tel.-Nr.              03344 412-115 oder 113
Fax - Nr.           03344 411153

bis:                 12.04.2016 - 13.00 Uhr

Interessenbekundungsverfahren

Anlage 1

Anlage 2

Immobilien

Die Stadt Bad Freienwalde (Oder) schreibt folgendes Grundstück zum Verkauf aus:

Gemarkung:               Bad Freienwalde

Flur:                            10

Flurstück:                    560

Lage:                           Fischerstraße

Grundstücksdaten:     Gesamtgröße 1 288 m²

Es handelt sich bei dieser Fläche um Wohnbaufläche.  Auf dem Grundstück befindet sich eine Leitung der Telekom, welche nicht überbaut werden darf.  Die nicht bebaubare Fläche erstreckt sich auf ca 75 m² (3 m Breite und 25 m Länge).

Die Fläche ist zu bebauen mit einer 1,5 – 2 geschossigen traufseitigen Wohnbebauung mit 45 ° Dachneigung.

Entwürfe für die Bebauung sind dem Angebot beizufügen und werden dann dem Fachgremium Sanierung vorgelegt.

 

Kaufpreisrichtwert: 30.000,00 €

 

Zur Teilnahme an der Ausschreibung nennen Sie uns bitte in einem kurzen Anschreiben Ihr persönliches Höchstgebot und schicken Sie dieses Schreiben bis spätestens zum 13.06.2017 um 13.00 Uhr an die Stadt Bad Freienwalde (Oder), Liegenschaftsverwaltung, Karl-Marx-Straße 1 in 16259 Bad Freienwalde (Oder). Bitte kennzeichnen Sie den Briefumschlag mit dem Hinweis „Ausschreibung Fischerstraße – NICHT ÖFFNEN“

Sämtliche im Zusammenhang mit der Veräußerung anfallenden Kosten trägt der Erwerber. Über die Zuschlagserteilung entscheidet die Stadtverordnetenversammlung. Der Zuschlag erfolgt nach den Kriterien Angebotssumme und zukünftige Grundstücksnutzung. Es wird darauf hingewiesen, dass sich kein Erwerbsanspruch aus der Teilnahme an der Ausschreibung ableitet. Es handelt sich bei dieser Grundstücksausschreibung lediglich um eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Die Stadt Bad Freienwalde (Oder) ist nicht verpflichtet, einem Angebot den Zuschlag zu erteilen.

Bei weiteren Fragen zur Ausschreibung können Sie sich gerne an Frau Brennecke (Tel.: 03344/412-114, E-Mail: j.brennecke@bad-freienwalde.de) oder Frau Nösel (Tel.: 03344/412-123, E-Mail: h.noesel@bad-freienwalde.de) wenden. Für den Inhalt oder die Richtigkeit der hier genannten Angaben wird jegliche Haftung ausgeschlossen.

Ralf Lehmann
Bürgermeister Stadt Bad Freienwalde (Oder)

Die Stadt Bad Freienwalde (Oder) schreibt folgende  Grundstücke zum Verkauf aus:

Gemarkung:               Hohenwutzen

Flur:                            5

Flurstücke:                  216, 233 teilweise, 411, 548 und 549 teilweise

Grundstücksdaten:     ca. 30926 m²

Lage:                           Schulstraße 14-15

Grundstücke sind mit einer ehemaligen Schule und dem ehemaligen Gemeindezentrum bebaut. Beide Objekte stehen derzeit leer. Die Nutzfläche beider Objekte beträgt ca. 1.542 m². Auf das ehemalige Gemeindezentrum fallen ca. 465 m².

Das Schulgebäude wurde ca. 1961 erbaut. Das Objekt ist teilunterkellert. Der Hauptteil des Objektes ist zweigeschossig mit einem eingeschossigen Seitenflügel. Im Dachgeschoss befinden sich mehrere, ehemals zu Wohnzwecken genutzte Räume. Im Erd- und Obergeschoss befinden sich ehemalige Klassenräume und sanitäre Anlagen.

Das ehemalige Gemeindezentrum wurde ca. 1978 erbaut. Dieses Objekt ist eingeschossig und teilunterkellert.  Das Objekt besitzt im Keller mehrere Räume. Im Erdgeschoss befinden sich mehrere Räume, eine Küche, ein Kühlraum, ein großer Saal und Sanitärbereiche.

Im Zusammenhang mit dem Kauf des Objektes müssen die anfallenden Kosten für Vermessung, Gutachten, Notar u.s.w. vom Erwerber getragen werden.

Ein Nutzungskonzept sollte bei Abgabe eines Angebotes mit eingereicht werden.

Mindestgebot laut Wertgutachten:            195.000,00 €

 

Zur Teilnahme an der Ausschreibung nennen Sie uns bitte in einem kurzen Anschreiben Ihr persönliches Höchstgebot für das jeweilige Grundstück und schicken Sie dieses Schreiben bis spätestens zum 13.06.2017  an die Stadt Bad Freienwalde (Oder), Liegenschaftsverwaltung, Karl-Marx-Straße 1 in 16259 Bad Freienwalde (Oder). Bitte kennzeichnen Sie den Briefumschlag mit dem Hinweis „Ausschreibung– NICHT ÖFFNEN“

Sämtliche im Zusammenhang mit der Veräußerung anfallenden Kosten trägt der Erwerber. Über die Zuschlagserteilung entscheidet der Hauptausschuss bzw. die Stadtverordnetenversammlung. Der Zuschlag erfolgt nach den Kriterien Angebotssumme und zukünftige Grundstücksnutzung. Es wird darauf hingewiesen, dass sich kein Erwerbsanspruch aus der Teilnahme an der Ausschreibung ableitet. Es handelt sich bei dieser Grundstücksausschreibung lediglich um eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Die Stadt Bad Freienwalde (Oder) ist nicht verpflichtet, einem Angebot den Zuschlag zu erteilen.

Bei weiteren Fragen zur Ausschreibung können Sie sich gerne an Frau Nösel wenden (Tel.: 03344/412-123, E-Mail: h.noesel@bad-freienwalde.de) oder Frau Brennecke (Tel.: 03344/412-114, E-Mail: j.brennecke@bad-freienwalde.de). Für den Inhalt oder die Richtigkeit der hier genannten Angaben wird jegliche Haftung ausgeschlossen.

Ralf Lehmann
Bürgermeister der Stadt Bad Freienwalde (Oder)

Die Stadt Bad Freienwalde (Oder) schreibt folgendes Grundstück zum Verkauf aus:

Gemarkung:               Hohenwutzen

Flur:                            5

Flurstück:                    27                    28                    25 teilweise

Grundstücksdaten:     1296 m²          1056 m²          ca. 30 m²

Wohnhaus mit 5 Wohneinheiten, davon 3 vermietet. (ca. 279 m² Nutzfläche)

Das Flurstück 28 ist hausnahes Gartenland.

Lage:                           Dorfstraße 41

 

Kaufpreisrichtwert: 57 300,00 €

Zur Teilnahme an der Ausschreibung nennen Sie uns bitte in einem kurzen Anschreiben Ihr persönliches Höchstgebot und schicken Sie dieses Schreiben bis spätestens zum 13.06.2017 um 13.00 Uhr an die Stadt Bad Freienwalde (Oder), Liegenschaftsverwaltung, Karl-Marx-Straße 1 in 16259 Bad Freienwalde (Oder). Bitte kennzeichnen Sie den Briefumschlag mit dem Hinweis „Ausschreibung Dorfstraße 41 – NICHT ÖFFNEN“

 

Sämtliche im Zusammenhang mit der Veräußerung anfallenden Kosten (u. a. Vermessung und Gutachten) trägt der Erwerber. Über die Zuschlagserteilung entscheidet die Stadtverordnetenversammlung. Der Zuschlag erfolgt nach den Kriterien Angebotssumme und zukünftige Grundstücksnutzung. Es wird darauf hingewiesen, dass sich kein Erwerbsanspruch aus der Teilnahme an der Ausschreibung ableitet. Es handelt sich bei dieser Grundstücksausschreibung lediglich um eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Die Stadt Bad Freienwalde (Oder) ist nicht verpflichtet, einem Angebot den Zuschlag zu erteilen.

 

Bei weiteren Fragen zur Ausschreibung können Sie sich gerne an Frau Brennecke (Tel.: 03344/412-114, E-Mail: j.brennecke@bad-freienwalde.de) oder Frau Nösel (Tel.: 03344/412-123, E-Mail: h.noesel@bad-freienwalde.de) wenden. Für den Inhalt oder die Richtigkeit der hier genannten Angaben wird jegliche Haftung ausgeschlossen.

 

Ralf Lehmann
Bürgermeister Stadt Bad Freienwalde (Oder)

Bad Freienwalde Tourismus GmbH

Die Stadt Bad Freienwalde (Oder) hat die Bad Freienwalde Tourismus GmbH mit der Durchführung des Altstadtfestes 2017 beauftragt. Unsere Ausschreibungsunterlagen können Sie nachfolgend herunterladen.

Teilnahmebestimmungen - Altstadtfest 2017

Formular - Altstadtfest 2017

Stromversorgung - Altstadtfest 2017

OBEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen