Da ist er - fliegender Botschafter für Natur, Spaß und Gesundheit! Es hat ein wenig gedauert, ihn zum Leben zu erwecken; um so mehr freuen wir uns über das Ergebnis. Die kleine Moorlibelle wird Kinder zukünftig durch die Kurstadt führen! Für die kleinen großen Fans gibt es in der Tourist-Info schon ein paar Souvenirs.
Über 300 Seen, gut ausgebaute Rad- und Wanderwege, Kunst, Kultur, stille Dörfer und lebendige Kleinstädte: Ein Ausflug oder Urlaub im Seenland Oder-Spree bedeutet immer die geballte Ladung Erholung.
Bereits in den Jahren 1789/90 ist das heutige Kurmittelhaus als Bade- und Logierhaus erbaut worden. Heute sind es keine Könige und Kurfürsten mehr, die hier ihre Beschwerden kurieren, heute darf jeder in entspannter Atmosphäre Erholung für Körper und Geist finden. Das natürliche Heilmittel Moor dient dabei der Linderung von Beschwerden oder wird einfach nur zum Wohlfühlen und Genießen eingesetzt.
So richtige Berge gibt es ja hier in Brandenburg leider nicht, könnte man meinen. Der Eindruck täuscht: Ein Abschnitt des Oderlandwegs führt durch den Märkischen Bergwanderpark. Überraschend steil führen viele Wanderpfade durch die mittelgebirgsartige Landschaft am Oderbruch.
Kaum zu glauben, aber wahr: Auch in Bad Freienwalde gibt es einen Watzmann! Unweit von Bismarckturm und Teufelssee kündet seit 2017 sogar ein Gipfelkreuz davon. Was wie die etwas verrückte Idee der Touristiker klingt, hat einen ganz realen Hintergrund. Denn auf historischen, rund 120 Jahre alten Wanderkarten und Stadtplänen ist der "Watzmann-Berg" zu finden - auch wenn der mit seinen 1.062 dMetern (!) nicht ganz an seinen alpinen Namensvetter heranreicht.

Café am Schlosspark

Im Zentrum der Stadt zum Eingang des Schlossparks befindet sich in einem Altbau von 1905 eine ehemalige Gaststätte, die wir für Sie zur Nutzung als Café, Eiscafé oder kleines Restaurant umbauen wollen. 61 m² Fläche bieten Raum für neue Ideen. Dazu gehören eine Terrasse mit 30 m² und die Möglichkeit der Innenhofgestaltung (Biergarten). Parkflächen sind
Das Oderbruch gilt mit einer Fläche von 800 km² als größtes zusammenhängendes Flußpoldergebiet in Deutschland. Die in Deutschland einmalige zusammenhängende Flusslandschaft besticht durch seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, die bei einer Kanutour auf der Alten Oder am besten zu erkunden ist.
Der Oder-Neiße-Radweg gehört zu den beliebtesten Radwegen in Deutschland. Über insgesamt 640 Kilometer führt er von Liberec (Reichenberg) an Neiße und Oder entlang bis zum Stettiner Haff. Zwischen Küstrin und Hohenwutzen führt der Fernradweg nah an Bad Freienwalde vorbei.
Trotz seines diabolischen Namens ist der Teufelssee eine idyllisches Gewässer. Einst war er Mühlteich für die nahe gelegene Mühle; eine hohe Holzbrücke überspannte den See und diente dem Transport von Alaunerz. Mit etwas Glück sieht man beim Ausflug an den See heute Biber bei der Arbeit.