Bis zur Eröffnung Tage Familien, Radfahrer, Natur- und natürlich Kulturliebhaber dürfen sich angesprochen fühlen, hier Rast zu machen: Bei Kaffee und Kuchen, Spielplatz, Pavillon und kleinem Bauerngarten - und natürlich ganz viel Fontane.
Jetzt rollt er! Am Karfreitag startete um 9:50 Uhr der erste Oderbus vom Busbahnhof Bad Freienwalde Richtung Wriezen. Die Jungfernfahrt wurde von Schauspielern des Theater am Rand begleitet; Intendant Tobias Morgenstern spielte Akkordeon, Regisseur Christian Schmidt sorgte für eine kurzweilige Reiseleitung.
Der Aufstieg auf den Aussichtsturm am Galgenberg hoch über der Kurstadt Bad Freienwalde bietet einen tollen Einstieg für einen Familienausflug - und am Ende wartet ein Glockenspiel im Wald. Eine herrliche Strecke zum Auslüften der Kinder, Paten- oder Enkelkinder.
Die 26 Kilometer lange Radtour von Eberswalde über das Schiffshebewerk Niederfinow bis nach Bad Freienwalde ist eine besonders abwechslungsreiche Tour: Natur, alte Kanal- und Schleusenanlagen und die historische Altstadt der Kurstadt Bad Freienwalde auf kurzer Strecke.
Der Wiedehopf macht sich wenig aus Silbergrasfluren und Schwingel-Steppen. In der Hutelandschaft bei Bad Freienwalde findet er vor allem eines: Platz zum Jagen und Aufzucht seiner Brut. Die Wanderung führt vom Bahnhof der Kurstadt durch eine unerwartet bergige Landschaft.
Ein Besuch im Regionalladen Oderbruchware fühlt sich an wie eine Radtour durch die Dörfer des Oderbruchs, nur dass hier all die schönen, von Lebenskünstlern und Kleinunternehmern hergestellten Dinge an einem Ort versammelt sind. Der charmant-verfallene Innenhof lädt zum Verweilen ein.
Schmale Pfade die sich durch duftende Wälder schlängeln, Stufen und steile Aufstiege, die mit wunderbaren Aussichten belohnt werden. Wanderwege im Märkischen Bergwanderpark rund um Bad Freienwalde bieten Mittelgebirgscharakter.
An Rand des Barnimer Höhenzuges liegt im idyllischen Malchetal ein Ort, der wie aus der Zeit gefallen scheint. Einst wurden hier Frauen auf den diakonischen Dienst im Ausland vorbereitet, heute genießen Wanderer wie Seminargäste gleichermaßen die inspirierende Atmosphäre.
Das war ein Super-Auftakt im Fontane-Jahr: Bei bestem Frühlingswetter sind am Samstag deutsche und polnische Wanderer gemeinsam vom Bad Freienwalder Marktplatz aus in die neue Turm-und Wandersaison gestartet. Der Dichter war übrigens höchstselbst mit dabei und befand wieder: "Freienwalde - Hübsches Wort für hübschen Ort".
Pünktlich zum Saisonstart ist das Reisejournal 2019 der Bad Freienwalde Tourismus GmbH erschienen. Ausflugstipps, kulturelle Angebote sowie ein Verzeichnis von Gastgebern und Gastronomen in Bad Freienwalde und Umgebung werden auf 48 Seiten des neuen Reisemagazins präsentiert.
OBEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen