Fontanehaus Schiffmühle

Headline (Page Builder)

Fontanehaus Schiffmühle

Auf den Spuren Fontanes in Bad Freienwalde

Willkommen im Fontanehaus Schiffmühle

Familien, Radfahrer, Natur- und natürlich Kulturliebhaber dürfen sich ab der neuen Saison wieder angesprochen fühlen, hier Rast zu machen: Bei Kaffee und Kuchen, auf dem Spielplatz, im Pavillon und kleinen Bauerngarten – und natürlich mit ganz viel Fontane.

Denn es gibt kaum einen besseren Platz zum Verweilen als das Fontanehaus Schiffmühle mit seinem alten Garten: Idyllisch liegt das Haus zwischen der gemächlich dahin fließenden Alten Oder und den steil aufragenden Hängen der Insel Neuenhagen. Der Ortsname geht auf eine heute nicht mehr existierende Schiffsmühle zurück, die durch den früher noch viel stärker strömenden Fluss angetrieben wurde.

Unscheinbar und klein ist das Fachwerkhaus, das Theodor Fontanes Vater Louis Henri hier im Jahre 1855 erwarb. Bis zu seinem Tod 1867 war das kleine Haus sein Lebensmittelpunkt. In die Weltliteratur ging es durch Theodor Fontanes Beschreibung in seinen „Kinderjahren“ ein. Heute ist es ein authentischer Erinnerungsort an Vater und Sohn Fontane und zugleich die Heimatstube des Ortes Schiffmühle.

 

Heimatmuseum vor den Toren Berlins

Aktuell ist das Museum noch aufgrund der COVID-19 Pandemie geschlossen.

Das kleine Museum mit integriertem Café lädt nicht nur bei gutem Wetter zum Verweilen ein. Der liebevoll gestaltete Bauerngarten bietet Rückzug und Entspannung. Der Pavillon ist der ideale Ort, um mit einer Kaffeetasse in der Hand, wie einst Fontane, sinnierend über das Oderbruch zu schauen.

Reguläre Öffnungszeiten:

Aktuell geschlossen

Buchung & Führungen

Wir öffnen das Fontanehaus nach Absprache auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Führungen ab 10 Personen sind außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung ebenfalls möglich.

Aktuelles zum Fontanehaus auf unserer Facebook-Seite

Hier gibt's was auf die Ohren

Mit Theodor Fontane Unerhörtes entdecken, das gibt's nur in Bad Freienwalde. Mehr als 150 Jahre nach seinen Besuchen in unserer Stadt lassen wir den Dichter per Audio-Guide höchstselbst zu Wort kommen. Dies ist übrigens keinesfalls umsonst, aber kostenlos. Und das Schönste: Sie können unsere kleinen Hörspiele so oft genießen, wie Sie wollen...

Anfahrt

Mit dem Auto

Mit dem Auto aus Berlin erreichen Sie uns über die A10 Abfahrt 2 (Berlin-Hohenschönhausen) Richtung Blumenberg, dann die B158 bis nach Bad Freienwalde OT Schiffmühle.

Mit der Bahn

Mit der Bahn empfiehlt sich der RE 3 nach Eberswalde mit Umstieg in den RB60 nach Bad Freienwalde. Am Bahnhof angekommen haben Sie die Möglichkeit, den ÖPNV bis zur Bushaltestelle "Schiffmühle, Alte Schule" zunehmen. Der Fußweg vom Bahnhof bis zum Fontanehaus beträgt ungefähr 25 Minuten.

Karte wird geladen - bitte warten...

Das Fontanehaus Schiffmühle - ein lebendiges Museum 52.807460, 14.046290 Schiffmühle 3, 16259 Bad Freienwalde (OT Schiffmühle) (Routenplaner)

Auf den Spuren von Fontane durch Bad Freienwalde: Informationen, Angebote und Aktivitäten

DER SAISONSTART IST AUF DEN VORAUSSICHTLICH ANFANG MAI VERSCHOBEN! Familien, Radfahrer, Natur- und natürlich Kulturliebhaber dürfen sich ab der neuen Saison 2020 wieder angesprochen fühlen: Bei Kaffee und Kuchen, Spielplatz, Pavillon und kleinem Bauerngarten - und natürlich ganz viel Fontane. Es gibt kaum einen besseren Platz zum Verweilen als das Fontanehaus Schiffmühle mit seinem alten Garten und den schönen Aussichten.
Während seines Aufenthaltes in Bad Freienwalde suchte Theodor Fontane den Volksdichter Karl Weise auf, dessen Werke er sehr schätzte. Wir folgen den beiden Dichtern und suchen zunächst, wie auch Fontane einst, das Haus, in dem Karl Weise wohnte.
Eine Radtour zu den Semmeln in Vervais und zurück in die Zeit, als Theodor Fontane immer wieder mit leerem Geldbeutel einen Landaufenthalt bei seinen Eltern im Oderbruch einlegte – in Letschin betrieben sie eine Apotheke.
In Bad Freienwalde hatten es Theodor Fontane die Sagen um die Familie von Uchtenhagen angetan. Mit dem Taschen-Fontane in der Hand geht es zu zwei Schauplätzen der Uchtenhagen-Ära in und bei Bad Freienwalde. Am Ende steht ein vierjähriges Kind mit einer Frucht in der Hand.
Das war ein Super-Auftakt im Fontane-Jahr: Bei bestem Frühlingswetter sind am Samstag deutsche und polnische Wanderer gemeinsam vom Bad Freienwalder Marktplatz aus in die neue Turm-und Wandersaison gestartet. Der Dichter war übrigens höchstselbst mit dabei und befand wieder: "Freienwalde - Hübsches Wort für hübschen Ort".
Ein ca. sechs Kilometer, anspruchs- und kulturvolles Auf und Ab auf den Spuren von Theodor Fontane mit phantastischen Aussichten auf Stadt und Oderbruch. Und weil der Dichter Sie per Audio-Guide höchstpersönlich begleitet, gibt es so richtig was auf die Ohren!
Von Falkenberg am Rande des Oderbruchs lassen sich auf einer Wanderung im nördlichen Teil des Märkischen Bergwanderparks drei Orte erkunden, die schon Fontane beschrieb: Die Carlsburg, die Ida-Eiche und den Cöthener Park.
So richtige Berge gibt es ja hier in Brandenburg leider nicht, könnte man meinen. Der Eindruck täuscht: Ein Abschnitt des Oderlandwegs führt durch den Märkischen Bergwanderpark. Überraschend steil führen viele Wanderpfade durch die mittelgebirgsartige Landschaft am Oderbruch.
Ein heute sehr versteckter Ort im Märkischen Bergwanderpark, die Ida-Eiche bei Falkenberg, war zu Fontanes Zeiten ein beliebter Aussichtspunkt. Heute ist der Ida-Eichen-Rundweg zugewachsen und kaum ausgeschildert – ein kurzer Ausflug für Entdecker.
Wo ist nur dieser Rosengarten? Laut Fontane handelt es sich um einen alten Friedhof für die Kurgäste. Fontane ist es auch, der unsere Autorin zu dieser Wanderung zum Baa-See inspiriert. Sie führt durch die Täler des Märkischen Bergwanderparks.
Bad Freienwalde hat einen Watzmann, einen mittelgebirgsartigen Bergwanderpark und neuerdings auf Fontanes Spuren auch einen Gesundheitsweg mit dem schönen Namen „Atem schöpfen“: Über elf Stationen hat man hier Gelegenheit, Energie zu tanken, Dinge anders zu sehen und wahrzunehmen und sich dadurch selbst zu finden, eben Atem zu schöpfen.
OBEN