Wandern mit Turmdiplom

Ausflugstipps und Routen für Wanderer

Wenn im Frühjahr das erste zarte Grün die Waldhänge rund um Bad Freienwalde überzieht und die warme Sonne den Vögeln ein ganz besonders schönen Lied entlockt, dann startet die Wandersaison. Das überbordende Rosa der Kirschblüten in der Stadt begrüßt die Besucher der Kurstadt auf Wanderungen für jede Altersklasse.

weiterlesen ...

Die Lage an den Hängen des Barnim macht Bad Freienwalde zu einem idealen Ausgangspunkt für Wanderungen unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Auf dem kurzen Moorwanderweg lernt man die grünen Inseln der Kurstadt kennen. In unmittelbarer Umgebung gibt es die Möglichkeit, gleich vier unterschiedliche Türme zu besteigen, die herrliche Aussicht bis nach Polen zu genießen und sich dabei ganz nebenbei das Turm-Diplom zu verdienen.

Besonders für das Wandern mit Familie ist der dieser Turmwanderweg geeignet, abwechslungsreich und aufregend zugleich. Wer lieber weniger Höhenmeter bewältigen will, nimmt sich den Baa-See als Ziel seiner Wanderung: Der dunkle Waldsee liegt gute fünf Kilometer von Bad Freienwalde entfernt im Ortsteil Sonnenburg. Die Schänke am Baa-See bereitet zudem leckeren Wildschweinschinken und Soljanka im Brot zu. Ein Wandererlebnis der besonderen Art. Viele weitere Touren warten auf Sie für Ihren Tagesausflug oder Wochenendurlaub in Bad Freienwalde.

4 Türme auf dem Turmwanderweg

Der Weg verbindet über zwölf Kilometer und insgesamt 490 Höhenmeter vier Aussichtstürme sowie mehrere Aussichtspunkte. Wer alle vier Türme bezwingt, erhält das beliebte Turmdiplom!

Informationen zu Wanderwegen

Ob Kurgast, Naturliebhaber oder Familie: Viele Entdeckungen warten auf unsere Besucher.

Gerne beraten wir Sie in der Tourist-Information zu Sehenswürdigkeiten, aktuellen Veranstaltungen und zum passenden Ausflug in die Umgebung der Kurstadt Bad Freienwalde. Bei uns können Sie auch Wanderkarten für die Region erwerben.

Alte Köhlerei
Alte Köhlerei

Alte Köhlerei

Auf dem Gelände des Roten Lands, im Landschaftsschutzgebiet Freienwalder Forst, wurde 1973 eine Köhlerei in Betrieb genommen. Als „Meiler“ fungierten drei ausgediente Lokomotivkessel. Heute ist dort die Gaststätte Alte Köhlerei mit einem Waldspielplatz für den Ausflug mit der Familie.

Ein Tagesausflug für Wasser- und Technikbegeisterte von Finow nach Bad Freienwalde
Ein Tagesausflug für Wasser- und Technikbegeisterte von Finow nach Bad Freienwalde

Ein Tagesausflug für Wasser- und Technikbegeisterte von Finow nach Bad Freienwalde

Auf kurzer Strecke findet sich hier ein technisches Denkmal neben dem anderen – die meisten haben irgendwie mit Wasser zu tun: Der Wasserturm in Eberwalde-Finow, das Schiffshebewerk am Finowkanal und das alte Schöpfwerk in Bad Freienwalde sind nur ein paar der Juwelen für Technikverliebte.

Wandern und Kultur im Märkischen Bergwanderpark zwischen Altranft und Bad Freienwalde
Wandern und Kultur im Märkischen Bergwanderpark zwischen Altranft und Bad Freienwalde

Wandern und Kultur im Märkischen Bergwanderpark zwischen Altranft und Bad Freienwalde

Ein hübscher und in 3,5 Stunden leicht zu begehender Abschnitt des Oderlandwegs führt von Altranft nach Bad Freienwalde durch den Märkischen Bergwanderpark. Ein Besuch im Oderland Museum in Altranft ist ein kultureller Höhepunkt gleich zu Beginn des Weges.

Von Falkenberg nach Bad Freienwalde – Tagestour auf dem Gipfelstürmerweg
Von Falkenberg nach Bad Freienwalde – Tagestour auf dem Gipfelstürmerweg

Von Falkenberg nach Bad Freienwalde – Tagestour auf dem Gipfelstürmerweg

Mit 22 Kilometern Auf und Ab entlang des Oderbruchs ist diese Gipfelstürmer-Tour eine echte Herausforderung. Und zwischendurch gibt es auch noch ein paar Türme zu besteigen. Gute Kondition für die Höhenflüge auf dieser Tagestour im Bergwanderpark bei Bad Freienwalde sollte man mitbringen.

Wandern auf Weitwanderwegen

Bad Freienwalde ist eingebunden in das Wanderwegenetz im Land Brandenburg. Ein besonders markantes Teilstück des Fontane-Wanderwegs führt von Bad Freienwalde nach Falkenberg. Der Blick von einer künstlichen Ruine bietet eine wunderschöne Ansicht auf die Stadt, am Teufelssee lädt das türkisblaue Wasser zu einer Rast ein. Der Oderlandweg ist ein mehrtägiger Rundweg. Er hat das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und nimmt Wanderer mit auf eine Tour von Bad Freienwalde über Wriezen und durch den Gamengrund nach Falkenberg und zurück. Und ein ganz besonderer Höhepunkt ist ein Ausflug nach Polen in die Neumark mit ihrem Nationalpark Warthemündung oder das Landschaftsschutzgebiet Zehden.