Sehenswürdigkeiten - Marktplatz und Stadtkirche Bad Freienwalde

Sehenswürdigkeiten in Bad Freienwalde

Sehenswürdigkeiten in der Stadt und im Umland

Der Anblick von Bad Freienwalde – schön in seiner Art

Bad Freienwalde -Veranstaltungen

Kunst & Kultur in Bad Freienwalde

Kunst- und Kulturtipps für Bad Freienwalde

Veranstaltungskalender für die Stadt und das Umland

Schloss Neuhardenberg - Bad Freienwalde Ausflugsziele

Umland von Bad Freienwalde

Kulturraum erleben - das Umland der Stadt

Die Märkische Schweiz, die Uckermark, den Barnim, das Oderbruch und die Neumark entdecken

PREV
NEXT

Ausflugsziel und Kulturstadt Bad Freienwalde

Für Brandenburg ungewöhnlich steile Straßen und Gassen durchziehen die Stadt Bad Freienwalde. Blühende Bäume verstreuen im Frühling ihre Pracht vor den historischen Fassaden der Bürgerhäuser. Dass Bad Freienwalde als Stadt mit besonderer Atmosphäre mitten zwischen Oderbruch, dem Barnim und der Märkischen Schweiz aufwartet, ist zu einem großen Teil der Beliebtheit als Kurort bei wohlhabenden Berlinern, darunter auch viele jüdische Familien, zu verdanken. So entstanden im ausgehenden 19. Jahrhundert Villen und Häuser mit Fassaden im bürgerlichen Stil. Viele Sehenswürdigkeiten verstecken sich in den Seitentälern und beim Spaziergang entdeckt man immer wieder neue Perlen der Stadtgeschichte.

Der Grundstein für das historische Ambiente wurde aber schon über hundert Jahre vorher gelegt. Die preußische Königin Friedericke Luise, Gemahlin von König Wilhelm II., hatte sich den Ort als Sommersitz auserkoren. Und so erhielt Bad Freienwalde 1798 ein Schloss in klassizistischem Stil. Anfang des 19. Jahrhunderts legte der Landschaftsarchitekt Lenné Hand an den Schlosspark. Der Blick vom Schloss aus streift den Kirchturm der denkmalgeschützten Kirche St. Nikolai und reicht weit bis hin zur Oder.

Bad Freienwalde

Das Schloss Freienwalde im preußischen Architekturstil und der backsteinerne Bismarckturm gehören zweifelsohne zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Bad Freienwalde. Doch auch fernab der Denkmäler gibt es versteckte Freizeittipps, die man auf seiner Sightseeing-Tour gesehen haben sollte.

Kunst & Kultur

Was schon die preußischen Kurfürsten und Könige an Bad Freienwalde zu schätzen wussten, können die heutigen Besucher neu entdecken: Zwischen verwinkelten Gassen, historischen Baudenkmälern und grüner Hügellandschaft blickt die Stadt an der Oder mit Stolz auf eine lebendige Kunst- und Kulturszene.

Ausflugsziele im Umland

Inmitten einer mittelgebirgsartigen Landschaft mit Tälern und steil abfallenden Hängen gelegen, ist die Kurstadt Bad Freienwalde nicht nur eine wahre Oase vor den Toren Berlins, sondern auch ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die  Umgebung wie Oderbruch, Barnim, Märkische Schweiz, Uckermark und Neumark.

Dichter und Persönlichkeiten der Stadt Bad Freienwalde

Den Ursprung des Ortes prägte die Adelsfamilie von Uchtenhagen. Sie erwarb das Lehen im 14. Jahrhundert. Heute erinnert die Uchtenhagener Straße an diese Wurzel. Die Entdeckung der Heilquelle im Jahr 1683 und der Aufstieg zum Kurort ist ein Grund, warum die Geschichte der Stadt von einer ganze Reihe bekannter Persönlichkeiten geprägt wurde. „Freienwalde – hübsches Wort für hübschen Ort“ befand Theodor Fontane kurzerhand auf einem seiner zahlreichen Besuche. Neben solch bekannten Schriftstellern weilten hier auch berühmte Maler wie Adolph Menzel und Mediziner wie der Psychoanalytiker Hans Keilson.

Sehenswürdigkeiten im Umland

Aber allein mit den Villen und dem Schloss des Kurortes sind die Sehenswürdigkeiten für den Wochenendausflug oder den Kuraufenthalt in Bad Freienwalde nicht erschöpft. Im näheren Umland der Stadt befindet sich das Museum Altranft mit den historischen Gebäuden und dem Gutshaus, der Bismarckturm und drei weitere Aussichtstürme, ein ehemaliger Laugentunnel am Teufelssee und der Bunker Wollenberg. Und im Ortsteil Schiffmühle an der Alten Oder zeugt das Fontanehaus vom Lebensmittelpunkt von Louis Henry Fontane, Vater des bekannten Schriftstellers. Das Schiffshebewerk Niederfinow zieht jedes Jahr viele Besucher von nahe und fern an und die Naturlandschaften im Nationalpark Unteres Odertal ist ein Paradies für Vogelbeobachter.

OBEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen