Bad Freienwalde - Kurberatung

Kurberatung

Ihr Weg in die Kurstadt Bad Freienwalde

Hinweise zu ambulanten und stationären Behandlungsmaßnahmen

Kurberatung für ihren Kuraufenthalt oder Wellness- und Gesundheitsurlaub

Gerne beraten wir Sie individuell zu den Möglichkeiten für Ihren Gesundheitsaufenthalt in Bad Freienwalde. Die Bad Freienwalde Tourismus GmbH ist ihr Ansprechpartner für ambulante Kuren wohingegen die Fachklinik Ansprechpartner für Ihren stationären Aufenthalt ist. Die wichtigsten Informationen und Ansprechpartner haben wir für Sie auf dieser Webseite zusammengestellt.

Ambulante Vorsorgeleistung 

Bei Genehmigung einer sogenannten offenen Badekur (Kurarztschein) wählen Sie einen geeigneten Kurort und bestimmen den Termin sowie die Art der Unterkunft selbst. Ihre Krankenkasse übernimmt die vollen Kosten der Untersuchungen durch die ortsansässigen Badeärztinnen sowie 90 % der Behandlungskosten und gewährt ggf. einen Zuschuss für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe bis zu 13 €/ Tag.

Ihr Eigenanteil beträgt lediglich einmalig die Rezeptgebühr in Höhe von 10 € und 10 % für die Verabreichung von Kurmitteln sofern keine Befreiung von der Zuzahlung vorliegt (Stand Dezember 2014). Gern sind wir Ihnen bei der Planung und Organisation Ihres Gesundheitsaufenthaltes in Bad Freienwalde behilflich.

Beratung & Organisation

Frau Stephanie Glocke

Ihr Kuraufenthalt als stationäre Behandlungsmaßnahme

Die Fachklinik und Moorbad Bad Freienwalde ist eine beihilfefähige sogenannte gemischte Krankenanstalt. Kostenträger der stationären Behandlungsmaßnahmen sind die Rentenversicherungsträger und die gesetzlichen Krankenkassen. Die Zuweisung der Patienten erfolgt auf Veranlassung der Sozialleistungsträger, auch direkt aus dem Akutkrankenhaus nach vorangegangener Operation. Hierbei handelt es sich um eine Anschlussheilbehandlung oder Anschlussrehabilitation. Die Klinik ist auch von den Berufsgenossenschaften zugelassen.

Beratung & Organisation

Frau Ines Rebatschek

OBEN